Medical Needling

Medical Needling ist ein Verfahren, bei dem mit kurzen oberflächlichen Nadelstichen unter Verwendung eines medizinisch geprüften Gerätes kontrollierte Öffnungen in die Hautoberfläche gebracht werden, welche einerseits zur besseren Aufnahme von Medikamenten, andererseits auch zur Verbesserung der Hautstruktur (die vorhandene Hautstruktur (bsp. Narbe) wird aufgebrochen, durch den körpereignenen Reparaturprozess wird unter anderem neues Kollagen und Elastin produziert) führen.

 

Es ist geeignet zur Reduktion von: 

- Aknenarben

- Operationsnarben

- Verletzungsnarben

- Dehnungs-/Schwangerschaftsstreifen

- Haarausfall (in gewissen Fällen)

- Hypopigmentierungen (in gewissen Fällen)

- Hyperpigmentierungen (in gewissen Fällen)


Voraussetzung ist, dass die Narbenbildung abgeschlossen ist (keine Entzündung/Rötung mehr sichtbar ist). Wenn Sie zu Keloiden neigen, immunsupprimiert sind oder im zu behandelnden Areal an Hautkrebs leiden, ist von einer Behandlung abzusehen.